Ihre Ansprechpartner

Anna-Lena Wernicke

Wolfgang Fulde

Für Fragen oder Terminvereinbarungen zu einem unverbindlichen Beratungsgespräch erreichen Sie uns unter der folgenden Telefonnummer:

 

0611 - 30 43 65

 

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Hilfe im Schadensfall

Sie benötigen dringende Hilfe bei der Abwicklung eines Schadenfalles? Wir stehen Ihnen telefonisch zur Verfügung:

 

0611 -  30 43 65

 

 

Sollten wir einmal nicht zu erreichen sein,wenden Sie sich bitte an den Neuschadenservice der Basler Versicherungen:

 

06172 - 125  211

Die Rechtsschutzversicherung übernimmt die Kosten für die Wahrnehmung der rechtlichen

Interessen des Versicherungsnehmers im Rahmen der versicherten Leistungsarten.

Dabei können Anwaltsgebühren, Gerichtskosten, Zeugengelder und evtl. Kosten der Gegenseite

entstehen.

Voraussetzung für die Übernahme der Kosten ist der Leistungsfall, also der tatsächlich oder

angegebene Verstoß gegen Rechtspflichten. Rechtsberatung ist mit Ausnahmen nicht Gegenstand

der Versicherung.

 

Leistungsarten

Schadensersatz-Rechtsschutz

für die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen, ausgenommen wegen Vertragsverletzung

oder im Immobilienbereich.

(Beispiel: Schmerzensgeld nach Verkehrsunfall; Sturz bei Glatteis)

 

Arbeits-Rechtsschutz

für Streitigkeiten aus bestehenden Arbeits-, oder Dienstverhältnissen.

(Beispiel: Kündigung; Arbeitszeugnis; Betriebsrente)

 

Wohnungs- und Grundstücks-Rechtsschutz

für die Wahrnehmung rechtlicher Interesse aus Miet-, Pacht- und Eigentumsverhältnissen, inkl.

Betreiben einer Anlage zur entgeltlichen Stromerzeugung.

(Beispiel: Mieterhöhung; Nachbarschaftsstreit; Nebenkostenabrechnung).

 

Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht

für die Wahrnehmung rechtlicher Interessen aus privatrechtlichen Schuldverhältnissen oder

dinglichen Rechten an beweglichen Sachen.

(Beispiel: Möbelkauf; Kfz.-Reparatur; Reisemängel; Herausgabe von Eigentum).

 

Steuer-Rechtsschutz vor Gerichten

für die Wahrnehmung rechtlicher Interessen in steuerlichen Angelegenheiten vor dem Finanzgericht.

(Beispiel: Werbungskosten; Kfz.-Steuer).

 

Sozial-Rechtsschutz

für die Wahrnehmung rechtlicher Interessen vor deutschen Sozialgerichten.

(Beispiel: Grad der Behinderung; Rentenhöhe; keine Bewilligung eines Kuraufenthaltes).

 

Verwaltungs-Rechtsschutz

für die Wahrnehmung rechtlicher Interessen in Verwaltungssachen im privaten und beruflichen

Bereich vor dem Verwaltungsgericht (auch Verwaltungsbehörden).

(Beispiel: Führerscheinentzug; Schulverweis).

 

Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz

für die Verteidigung in Disziplinar- und Standesrechtsverfahren.

(Beispiel: Trunkenheit am Steuer).

 

Straf-Rechtsschutz

für die Verteidigung wegen des Vorwurfs eines verkehrsrechtlichen oder sonstigen Vergehens.

Ausgeschlossen ist Vorsatz, wie Beleidigung, Betrug, Diebstahl.

(Beispiel: fahrlässige Körperverletzung bei Verkehrsunfall; Sportunfall).

 

Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz

für die Verteidigung in Ordnungswidrigkeiten-, bzw. Bußgeldverfahren.

(Beispiel: Überfahren einer roten Ampel, Geschwindigkeitsüberschreitung; Lärmbelästigung).

 

Beratungs-Rechtsschutz

im Familien-, Lebenspartnerschafts- und Erbrecht für Rat oder Auskunft bei Änderung der

persönlichen Rechtslage.

(Beispiel: Trennung vom Partner; Eintritt eines Erbfalles).

 

Daten-Rechtsschutz

für die gerichtliche Abwehr von Ansprüchen nach dem BDSG und Verteidigung wegen des Vorwurfs

einer Ordnungswidrigkeit.

(Beispiel: Auskunft über das Löschen von persönlichen Daten).

 

Opfer-Rechtsschutz

für die Wahrnehmung rechtlicher Interessen im privaten und verkehrsrechtlichen Bereich.

(Beispiel: Straftat gegen sexuelle Selbstbestimmung; körperliche Unversehrtheit, persönliche

Freiheit).

 

Rechtsschutz im Betreuungsverfahren

(Beispiel: kein Einverständnis bei Betreuungsanordnung).

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Chodan GmbH

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.